Fitalis Logo  
 

Büromassage
Massage am Arbeitsplatz

"Toll: 20 % mehr Atem, 2 cm größer, 100 % entspannt!
Danach freue ich mich auf die Arbeit!"

Büromassage begann 1985 bei Apple im Silicon Valley. Von da aus hat sich der Gedanke der Massage am Arbeitsplatz weltweit ausgebreitet: Der Massagebehandler kommt in den Betrieb und lindert muskuläre Verspannungen am Ort ihres Entstehens.

Die Kosten-Nutzen-Analyse dieses Services sieht nach verschiedenen Untersuchungen sehr positiv aus: Die Büromassage macht sich durch weniger zu zahlende Krankentage von selber bezahlt. Firmen, die davon überzeugt sind, fördern die Büromassage als regelmäßige Prophylaxe sowie zur Motivationssteigerung der Belegschaft.

Verschiedenste Varianten werden praktiziert: Vom zur-Verfügung-Stellen von Arbeitszeit (während der Mitarbeiter die Massage selber zahlt) bis zu finanzieller Übernahme (eines Teiles) der Kosten.
Seit 2009 sind bis zu 500.- € / Jahr und Mitarbeiter als freiwillige Leistung zur Gesundheitsförderung steuerlich abzugsfähig.

Weitere Links dazu:
BFH-Grundsatzurteil, das 2001 alles ins Rollen brachte
Artikel banktip.de: Massage und Rückenschule steuerlich absetzen
Artikel ZM-online: Ergo fürs Ego


Regionale Mitarbeiter von FITalis bieten den Büromassage-Service in vielen Städten bundesweit von Kiel bis München.

Zentraler Kontakt:

freecall 0800 - FITalis 0800-FITalis (3482547)



Stimmen danach (Zitate Gästebuch) :

"Super! Gigantisch, wunderbar durchgewalkt. Jetzt fließt es wieder."

"Was für eine tolle Massage!! Jetzt wieder fit an den Schreibtisch. Danke!"

"Alle lächeln, sogar der Chef ..."


Büromassage - Massage am Arbeitsplatz


Büromassage ~ Massage am Arbeitsplatz


Büromassage am Arbeitsplatz München


   
zum Seitenanfang